Aktuelles vom Kegeln

Punktspiele vom Wochenende

Samstag, 21.01.2017

SG Elxleben/
Walschleben
 abge-
sagt
:   SpG Jugend
SSV 1. Herren 6
(3241)
: 2
(3083)
SG Bad Sulza/
Niedertrebra
KSV Hopfgarten 1978 6
(3203)
: 2
(3146)
SSV 2. Herren

 

Punktspiele vom letzten Wochenende

Samstag, 14.01.2017

* SV 1883 Langula S2 3
(1988)
: 3
(1966)
SSV Senioren
TSV Elstertal
Bad Köstritz H1
2
(3147)
: 6
(3199)
SSV 1. Herren

Sonntag, 15.01.2017

** SV Hermsdorf H2 0
(2795)
: 8
(3094)
SSV 2. Herren

*Vorgezogen vom 21. Januar, **Nachholespiel vom 9. Spieltag

Vereinseinzelmeisterschaften Jugend 2017

Quelle - KVK Weimar
Quelle - KVK Weimar

Glückwunsch an Selina Fuhrmann! Sie wurde bei der diesjährigen Vereinseinzelmeisterschaft des KVK Weimar Kreismeisterin der Alterklasse U14 weiblich. Mit gesamt erspielten 996 Kegeln (VR 511, ER 485) konnte sie damit ihren Titel aus dem letztem Jahr verteidigen.

Ebenfalls auf auf das Podest schaffte es ihre Schwester Sophie. Sie konnte 927 Kegel treffen (VR 486, ER 441). Damit treten die beiden Fuhrmann-Schwestern am Wochenende 1./2. April bei der Landeseinzelmeisterschaft in Wasungen an.

Unser männlicher U18 Starter, Leon Wendt, erreichte bei der Kreiseinzelmeisterschaft mit 887 Kegeln (VR 473, ER 414) den 6. Platz.

Ein Glückwunsch geht von uns außerdem an die restlichen Kreismeister Marcel Wicher (Bad Berka ) U18M, Erik Semmendinger (Hochdorf) U14M und Vivien Conrad (Handwerk) U18W

>> Alle Ergenisse in der Übersicht <<

Rückzug Damenmannschaft

Durch personeller Ausfälle auf längerer Sicht, hat sich unsere Damenmannschaft am 12.09.2016 aus der aktuellen Landesliga-Saison zurückgezogen!

 

Alles Gute für die Ex-Verbandsligistinnen

Jana und Nina zukünftig für CZ Jena aktiv
Jana und Nina zukünftig für CZ Jena aktiv

Nach vielen Jahren geht die erfolgreichste Frauenmannschaft des Kreises Weimar zukünftig getrennte Weg. Nach Spielzeiten von der Verbandsliga, in die 3. Bundesliga, anschließend 2. Bundesliga und wieder zurück in der Verband Thüringen, war es aus personeller Sicht leider nicht mehr möglich eine Frauenmannschaft in Thüringens oberster Spielklasse zu stemmen.

Jana Bierbach und Nina Langbein werden zukünftig beim Landesmeister SV Carl Zeiss Jena kegeln, Laura Balmer (Förderlizensspielerin) wird von ihren Heimatverein Bad Sulza zum SV Blau Weiß Auma wechseln. Die übrigen Spielerinnen werden den Kegelsport (erstmal) an den Nagel hängen. Wir sagen Danke für die erfolgreichen Zeiten und wünschen allen Spielerinnen für die Zukunft alles gute. Vielleicht sieht man sich irgendwann wieder. Zumindest Nina Langbein wird als Trainerin der Jugendmannschaft weiterhin bei uns aktiv sein.

SSV'ler gewinnen ADAC Cup

Sieg für unsere SSV Männer beim ADAC Wohner Cup in Wechmar. Im Modus 4 Spieler je 120 Wurf konnte man sich auf der technisch anspruchsvollen und gnadenlosen Segmentbahn am Ende gegen die Konkurrenz durchsetzen. Schöndorf trat mit einer Auswahl aus der 1. & 2. Herren an.

1. Platz 2. Platz 3. Platz 4. Platz
Schöndorfer SV
(1992)
SSG Wechmar 1.
(1946)
Lok B. Langensalza
(1937)
SSG Wechmar Sen.
(1913)
Lippmann 489 Herrmann 512 Heß 485 Issel 526
Schiller 520 Schmidt 477 Lange 474 Riede 417
Hauk 470 Gerlach 480 Greiner 469 Kronfeld 490
Schneidewind 513 Topf 477 Thorwirth 509 Herrmann 480

Jana wird Deutsche Vizemeisterin

Bei den Deutschen Meisterschaften 100 Wurf der Frauen konnte sich Jana Bierbach am Wochenende den Vizemeistertitel sichern. Im Endlauf am Sonntag erspielte sie 471 Kegel, leider scheiterte Jana am Ende knapp um 6 Holz am Deutschen Meistertitel.

Nach dem Vorlauf am Samstag lag Jana sogar mit 497 Holz in Führung, was für den Moment auch neuen Einzelbahnrekord in Elsterwerda bedeutete. Am finalen Tag der besten 8 Keglerinnen des Vorlaufs hätte das Finale kaum spannender sein können. Beate Heinrich vom KSV Torgau (im Vorlauf noch sechsplatzierte mit 472) konnte 502 Holz treffen und den Bahnrekord von Jana knacken. Gesamt spielte die Torgauerin 974 Holz. Jana versuchte zum Schluss alles sie zu überspielten, aber leider reichten 471 Holz nicht ganz. Gesamt erspielte Jana 968. Drittplatzierte wurde Brigitte Merkel vom KSV Anhalt Bitterfeld (960).

Ebenfalls vom SSV 1949 spielte Nina Langbein in Elsterwerda für die Frauen. Als Nachrückerin konnte sie sich das Ticket für ihre Teilnahme sichern. Leider reichte es für Nina nicht für den Endlauf. Sie spielte am Samstag 438 Holz und wurde Zwöltplatzierte. Trotz des Scheiterns am Finale konnte sie nicht all zu unzufrieden sein, denn für Nina war die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften schon Erfolg genug und konnte somit auch Erfahrung bei so einem Turnier sammeln.

>> Alle Ergebnisse DM Frauen im Überblick <<

Weiterhin im Einsatz für Thüringen war Jasmin Molle vom KSV Germania Neustadt. Sie verpasste im Endlauf der U23 weiblich den Dritten Platz auch nur knapp um 4 Holz. Mit 478 und 449 Holz spielte die Neustädterin zwei guter Ergebnisse (>>Mehr dazu<<). Zusammen mit den Neustädter Fans sorgte der Schöndorfer Anhang für gute Stimmung im Saal. Ein großes Lob gebürt natürlich auch den Ausrichtern des ESV Lokomotive Elsterwerda für das Finalturnier, die gute Durchführung, Organisation und Versorgung des leiblichen Wohls!


12. & 10. Spieltag

Mittwoch, 25.01.2017
19:30
Uhr
SSV TT 2.
Wormstedt 3
 
Donnerstag, 26.01.2017
19:45
Uhr
BSV Bad Berka F3
SSV TT 1.
 


 Vom Wochenende

Samstag, 21.01.2017
10:00 Uhr
  SG Elx-/Walschl.
  SpG Jugend

abge-
gesagt
  SSV 1. Herren
  SG B. Sulza/NT
6 (3241)
2 (3083)
13:00 Uhr
  KSV Hopfgarten
  SSV 2. Herren

6 (3203)
2 (3146)